Wir empfehlen…

TOP TIP 1

Kalimera Griechenland

Griechenland hautnah. 1000 Verführungen auf 1000 Inseln. Die griechische Inselwelt ist wie eine reich gedeckte Tafel, von der Sie sich ein Menü ganz nach Ihrem Geschmack zusammenstellen können. Jede Insel hat ihren eigenen Charakter, traumhafte Landschaften, eine Vielzahl kultureller Sehenswürdigkeiten und endlose Strände begeistern Griechenlandneulinge und vor allem -kenner immer wieder aufs Neue.

Wir finden die passende Insel und Sie werden begeistert und verzaubert sein.

PERSÖNLICH BERATEN LASSEN

TOP TIP 2

Grenzenlose Freiheit in Südtirol

Südtirol ist alpin und mediterran, hat Dolomiten und Weinberge. Spannt Brücken zwischen seinen kulturellen Gegensätzen, spricht deutsch, italienisch und ladinisch. Südtirol hält an seiner Tradition fest und vereint sie mit der Gegenwart. Südtirol ist Genuss und Naturverbundenheit. Wandern, Biken, gute Küche!
Südtirol ist grenzenlose Freiheit. Südtirol erleben, heißt Südtirol lieben.

PERSÖNLICH BERATEN LASSEN

CORONA RATGEBER

Was muss man aktuell beachten?

Wohin kann man aktuell verreisen? Kann meine Reise trotz Corona stattfinden? Macht es Sinn meinen Urlaub, aufgrund einer Reisewarnung, frühzeitig zu stornieren? Wie sind die Sicherheitsmaßnahmen vor Ort? Welche Gründe sprechen überhaupt für oder gegen einen Urlaub? All diese Fragen erreichen uns täglich. Hier finden Sie die Antworten auf einen Großteil davon.

Die COVID-19 Zahlen sinken, nicht nur in Deutschland endlich und die Bundesregierung hebt die allgemeine Reisewarnung ab 01.Juli 2021 auf. Das ist eine sehr positive Entwicklung und eine Erleichterung für die Rückreise aus dem Urlaub, denn bei vielen Reisezielen muss man sich dann vor der Wiedereinreise nach Deutschland nicht mehr testen lassen. Die Quarantänepflicht ist für diese Länder ebenfalls bereits aufgehoben. In vielen Ländern, vor allem Europas, ist ein Urlaub schon wieder sehr gut möglich, so unter anderem in Spanien, Griechenland, Portugal, Bulgarien, Malta oder auch Österreich. Auch einige Fernreiseziele sollen in Kürze von der Liste der Hochinzidenzgebiete gestrichen werden. Zu beachten sind natürlich immer die aktuellen Einreisebestimmungen des Reiselandes. Da jedes Land andere Bestimmungen hat, auch für Geimpfte, Genesene und zu den Testpflichten gilt es, sich hier genau zu informieren. Weiterführende Links dazu haben wir nochmal weiter unten aufgeführt. Bei Beratung und Buchung bekommen Sie von uns natürlich immer alle aktuellen Infos genau erklärt.

Sollte es unerwartete Änderungen geben und z.B. die Einreise kurzfristig nicht möglich sein, das gebuchte Hotel schließen oder bei Kreuzfahrten das Anlegen in den Häfen nicht erlaubt sein informiert der Reiseveranstalter entsprechend und die Reise kann auf Wunsch umgebucht werden oder wird natürlich kostenfrei storniert. Außerdem bieten aktuell die meisten Reiseveranstaltern und Hotels Sonderkonditionen und günstige zubuchbare Flexoptionen, die Ihnen auch kurzfristig noch eine Umbuchung oder Stornierung erlauben. Für eine sorglose Planung Ihrer Urlaubsreise.

Die meisten Reiseveranstalter orientieren sich an den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes und prüfen, ob eine Durchführung der Reise möglich ist. Selbstverständlich wird der Veranstalter bei einer Gefährdung oder bei Beschränkungen wie beispielsweise einer Grenzschließung die gebuchte Reise absagen. Natürlich ist eine eigenständige Stornierung durch den Kunden jederzeit möglich. Allerdings gelten, bis zur Reiseabsage durch den Reiseveranstalter, die vertraglich vereinbarten Stornokosten lt. AGBs. Daher raten wir in den meisten Fällen dazu abzuwarten, um unnötige Stornierungskosten für Sie zu vermeiden.

Viele fragen sich, ob sie die anstehende Restzahlung an den Reiseveranstalter leisten müssen, auch wenn zu erwarten ist, dass die Reise nicht stattfinden kann. Rechtlich ist es so, dass der bei Buchung abgeschlossene Reisevertrag zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter verpflichtend ist, solange dieser nicht von einer Seite gekündigt wurde. Sie sind also erst einmal weiter verpflichtet, die vertraglichen Zahlungsfristen einzuhalten. Viele Reiseveranstalter haben aber gerade aktuell, bei Reisen in Gebiete die von einer Reisewarnung betroffen sind, die Restzahlungen freiwillig ausgesetzt, bis Klarheit über die Durchführung der Reise herrscht. Dies ist aber individuell je nach Reiseveranstalter und länderbezogen unterschiedlich. Bei Zahlung per SEPA Lastschriftmandat können Sie die Lastschrift innerhalb von 8 Wochen bei Ihrer Bank zurückrufen. In diesem Fall können Sie also z.B. beruhigt die Entwicklung und Reiseabsage abwarten.

Sollten Sie Ihre Reise auf eigenen Wunsch stornieren, ohne eine Reiseabsage abzuwarten gelten die AGB’s des Reiseveranstalters und Sie haben sie kein grundsätzliches Recht auf eine nachträgliche Erstattung der Stornokosten. Persönliche Angst und Sorge vor dem Corona Virus oder die Maskenpflicht im Flugzeug sind keine kostenfreien Stornierungsgründe. Ausnahmefälle müssen auf dem Kulanzwege vom Veranstalter geprüft werden.

Nach gesetzlicher Regelung soll der Reiseveranstalter dem Kunden innerhalb von 14 Tagen nach Reiseabsage das gezahlte Geld erstatten. Unter normalen Umständen klappt dies auch in der Regel reibungslos. In der „Corona-Realität“ schafft es aber, realistisch betrachtet, aktuell kein Reiseveranstalter und keine Fluggesellschaft diese Frist einzuhalten. Die Flut der Reisen, die abgesagt, storniert und rückabgewickelt werden müssen, machen es schier unmöglich. Zudem mussten die meisten touristischen Unternehmen ihre Belegschaft, aus wirtschaftlichen Gründen, in Kurzarbeit schicken. Was bedeutet, dass weniger Arbeitskräfte als normal für die Bearbeitung der Rückabwicklungen zur Verfügung stehen. Bitte rechnen Sie mit einer Bearbeitungszeit von mindestens 6 Wochen. Dies ist nur ein aktueller Richtwert aus unserer Erfahrung heraus.

Da sich im Moment oft täglich Änderungen ergeben, ist es nicht möglich alle Angebote hier aufzulisten. Fragen Sie uns einfach nach Einzelheiten. Rufen Sie an, senden Sie uns eine Mail oder vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Beratungstermin in einer unserer Filialen.

Auch für den Winter 21/22 und den Sommer 2022 gibt es schon tolle Angebote für die, die langfristiger planen möchten.

Wir bitten Sie, sich zusätzlich, auch immer auf der Website des Auswärtigen Amts über den aktuellen Stand der Grenzöffnungen und den Auflagen in den jeweiligen Zielgebieten zu informieren.

Für Reisen innerhalb der EU gibt es außerdem die Plattform der Infozentrale für sicheres Reisen in Europa: https://reopen.europa.eu/de

Wir bemühen uns alle Informationen mit Sorgfalt und bestmöglich fortlaufend zu aktualisiert. Für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit können wir dennoch keine Gewähr übernehmen. Sie ersetzen keine ausführliche Beratung und sind nicht rechtsverbindlich.

Aktualisierung 16.06.2021

Abenteuer beginnen da,
wo Pläne enden.

Abenteuer beginnen da,
wo Pläne enden.