Kilian-Odin Mengel

Ägypten – das Sonnenparadies im Winter

Winterurlaub ist eigentlich gar nicht meins!

Wenn es aber in die Sonne geht, dann bin ich direkt dabei. So bin, um dem nassgrauen Wetter zu entkommen, auf Ägypten gekommen. Ein Ziel, um den Alltag auch im Winter zu entfliehen und noch einmal ordentlich Sonne zu tanken! Nach meinem knapp 5-stündigem Flug ab Düsseldorf war ich schon in Hurghada! Noch eben kurz das Visum bei der Reiseleitung erwerben, den Koffer holen und los ging es in Richtung Hotel. Nach ca. 30 Minuten Transfer bin ich angekommen.

Im SUNRISE Crystal Bay – Grand Select Resort habe ich meine einwöchige Reise gestartet. Ein gehobeneres All Inclusive Resort der SUNRISE – Kette wo ich mich von Anfang an direkt wohl gefühlt habe. Die Zimmer sind sauber und teils renoviert, das Essen im Hotel, in allen Restaurants einfach klasse – Service, Freundlichkeit und Motivation der Angestellten sind großartig!

Eine Frage habe ich mir aber noch gestellt – wie bekomme ich die Zeit quasi mitten in der Wüste allein rum? Gar kein Problem – ich habe schon am ersten Abend Anschluss zu anderen Reisenden gefunden, mit denen ich den Tag unterhaltsam ausklingen lassen konnte.

Schon am nächsten Tag gab es ein Treffen mit Ahmet, unserem Reiseleiter von Schauinsland Reisen vor Ort, der mir und zwei weiteren Reisenden das Ausflugsprogramm vorgestellt hat. Zwischen kulturellen Zielen wie Luxor und Kairo gab es auch actionreiche Möglichkeiten! Darauf komme ich aber gleich noch einmal zurück! Langeweile gab es auf jeden Fall nicht! Jeden Tag gab es etwas Neues zu entdecken – die Lagune vor dem Hotel, die Poolanlage mit leiser Musik im Hintergrund, wo es im Übrigen auch einen Adults Only Bereich ab 16 Jahre gibt, und überall findet man Anschluss und trifft nette Leute, mit denen man sich stundenlang unterhalten und nun auch die Tage verbringen kann. Wer mehr sehen möchte, als nur die Hotelanlage kann sich am Abend auch mal ins Taxi setzen und zum Bummeln oder ein Getränk nach Hurghada in die Stadt fahren!

Bei all meinen Unternehmungen habe ich selbst gemerkt, dass sehr viele Vorurteile zu Ägypten nicht stimmen!

Ägypten auf dem Kamel entdecken

Die Sicherheit der Reisenden ist sehr wichtig. Und jeder, wirklich jeder der mir begegnet, ist extrem offen und gastfreundlich, empfiehlt tolle Ziele und Orte, wie zum Beispiel Restaurants, die man besuchen muss. Aus eigener Erfahrung sage ich, es lohnt sich, den Tipps der Einheimischen nachzugehen, denn so entdeckt man Ecken, die man sonst wohl nie gesehen hätte.

Weitere Tage am Strand und am Pool sind vergangen, mit meiner Reise war ich aber immer noch nicht fertig! Es ist ehrlich gesagt ein komisches Gefühl, Bilder von Schnee von zu Hause zu bekommen und bei knapp über 30 Grad einen Weihnachtsbaum in der Hotellobby stehen zu sehen. Da war mir klar – bald ist es zu Ende, weg wollte ich aber nicht. Zum Glück hatte ich noch zwei Tage die ich nutzen konnte und ich behaupte fast, der letzte Tag vor der Abreise war der spannendste! Da habe ich noch einmal ein richtiges Gefühl von absoluter Freiheit gespürt!

Eine Quad–Safari, mitten durch die Wüste im Hinterland von Hurghada!

Definitiv ein Erlebnis, welches ich nicht wieder vergessen will und gerne wiederholen würde!

Es kommt einem so vor, als ob man knapp eine Stunde ohne Orientierung mit dem Guide durch die Wüste fährt, bis man auf einmal in einem kleinen Dorf mitten in der Wüste steht, auf Kamelen reiten kann und arabischen Tee trinkt! Nach ca. 1 Stunde Pause ging´s dann auch schon wieder im Sonnenuntergang zu unserem Startpunkt zurück – ein Traum, mitten in der Wüste zu stehen und die verschiedenen Farben am Himmel zu beobachten!

Das war leider mein letzter Sonnenuntergang für diese Reise den ich beobachten konnte. Nun hieß es Koffer packen, den Abend noch einmal bei Live Musik ausklingen lassen und super erholt, mit einem freien Kopf wieder nach Hause fliegen!

Aber wie heißt es so schön, nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub!

Mein letztes Abenteuer war das nicht!

Ägypten  entdecken